more more Events
Review Redesign Sessions Referenten Informationen
Gewinner & Finalisten Jury Ablauf Informationen
FutureExpo
Kontakt Zielgruppe Story

Gewinner & Finalisten

Das sind die Gewinner des begehrten Swiss Technology Awards. Mit Innovation, Kreativität und neuesten Technologien erobern sie die Weltmärkte und schaffen laufend neue Arbeitsplätze. Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem hervorragenden Erfolg.

Finalisten 2020

Finalist | Inventors

anavo

Schlecht heilende Wunden stellen eine massive Belastung für Patienten, Gesundheitssysteme und die Wirtschaft dar. Eine alternde Gesellschaft und der Anstieg von Diabetes verschärfen das Problem der nicht heilenden Wunden noch weiter. Das ETH-Spin-off anavo hat einen Ansatz entwickelt, der sich radikal von bestehenden Lösungen unterscheidet, indem es die Wundheilungsfähigkeit von anorganischen Hybridmaterialien nutzt. Da sie mit kostengünstigen Materialien arbeiten, die in grossem Massstab hergestellt werden können, unterscheidet sich ihr Ansatz grundlegend von gegenwärtigen Lösungen, die auf komplexen biologischen Produkten oder Prozessen basieren. Ihre Prototypen haften nicht nur stark am Gewebe und stoppen Blutungen, sondern haben zusätzlich antimikrobielle, entzündungshemmende und geweberegenerative Eigenschaften.

WEBSEITE
VIDEO

Gewinner | Inventors

Bloom Biorenewables

Bloom Biorenewables Ltd. ist ein Schweizer Unternehmen, das chemische Technologien anbietet, um den unvermeidlichen Übergang zu nachhaltigen Materialien zu beschleunigen. Die Vision des Unternehmens ist es, mit weitverbreiteten Anlagen erdölähnliche Produkte herzustellen, die von der petrochemischen Industrie verwendet werden können. Dies ist heute dank einer kürzlich patentierten Methode möglich, die den unerwünschten Abbau der am wenigsten genutzten Pflanzenteile (Lignin und Hemizellulose) verhindert. Diese Strategie enthüllt den verborgenen Wert der Biomasse.

WEBSEITE
VIDEO

Finalist | Inventors

CompPair Technologies

CompPair Technologies SA bringt heilbare und nachhaltige Verbundwerkstofflösungen zur Verbesserung der Zirkularität auf den Markt. Verbundwerkstoffe werden in der Sport-, Meeres-, Windmühlen- und Transportindustrie weit verbreitet eingesetzt. Eine wesentliche Einschränkung bei diesen Materialien ist jedoch ihre Empfindlichkeit gegenüber Beschädigungen. Die derzeitigen Reparaturlösungen sind kostspielig und zeitaufwendig, und das Recycling braucht nach wie vor sehr viel Zeit. CompPair geht diese Einschränkungen an, indem es innovative vorimprägnierte Textilien anbietet. Verbundmaterialien, die mit CompPair-Produkten hergestellt werden, weisen folgende neue Merkmale auf: ultraschneller und materialfreier Reparaturprozess, Verlängerung der Lebensdauer, leichtes Material und effizientes Recycling.

WEBSEITE
VIDEO

Finalist | Innovation Leaders

Givaudan

Givaudan ist das weltweit führende Unternehmen in der Kreation von Aromen und Riechstoffen. Ambrofix® ist einer der am weitesten verbreiteten biologisch abbaubaren Duftstoffe, der jetzt mithilfe einer neuen bahnbrechenden Technologie hergestellt wird. In Übereinstimmung mit der Strategie von Givaudan «Committed to growth, with purpose» gilt der Prozess der Herstellung von Ambrofix® über den Zuckerweg als der bisher nachhaltigste. Es beginnt mit der Fermentierung von nachhaltig gewonnenem Zuckerrohr unter Beibehaltung von 100 % erneuerbarem Kohlenstoff, wodurch kohlenstofffreier Abfall und ein zu 100 % natürlich gewonnenes Molekül entsteht.

WEBSEITE
VIDEO

Gewinner | Innovation Leaders

HeiQ Materials

HeiQ wurde 2005 als Spin-off der ETH gegründet, ist führend in textilen Innovationen und entwickelt einige der effektivsten, langlebigsten und leistungsfähigsten Textiltechnologien auf dem heutigen Markt. Ziel von HeiQ ist es, das Leben von Milliarden von Menschen durch die Perfektionierung eines alltäglichen Produkts zu verbessern: Textilien. HeiQ vereint drei Kompetenzbereiche – wissenschaftliche Forschung, Herstellung von Spezialmaterialien und Markenbildung für Konsumgüter – und ist der ideale Innovationspartner, um differenzierende und nachhaltige Textilprodukte zu schaffen. Mit einer jährlichen Kapazität von 35’000 Tonnen produziert HeiQ in den USA, der Schweiz und Australien und liefert seine chemischen Spezialitäten in über 60 Länder weltweit.

WEBSEITE
VIDEO

Gewinner | Start-ups

hemotune

Sepsis ist eine lebensbedrohliche fehlgeleitete Immunantwort auf eine Infektion. Mit jährlich 50 Millionen Betroffenen zählt sie zu den grössten globalen Gesundheitsproblemen und ist aufgrund fehlender Behandlungsoptionen die Ursache für 20 % aller Todesfälle.

hemotune AG, ein Medizintechnik-Spin-off der ETH Zürich, entwickelt eine bahnbrechende Blutreinigungstechnologie basierend auf nanostrukturierten magnetischen Partikeln. Das Ziel ist es, das Immungleichgewicht bei einer Sepsis durch die Entfernung mehrerer Schlüsselstoffe wiederherzustellen und somit die Überlebenswahrscheinlichkeit der Patienten zu steigern.

WEBSEITE
VIDEO

Finalist | Innovation Leaders

Schindler

Mit innovativen Mobilitätslösungen leistet Schindler einen Beitrag zur Gestaltung von urbanen Welten – heute und in Zukunft. Schon jetzt bewegt die Schweizer Firma über 1,5 Milliarden Menschen pro Tag mit seinen Aufzugs-, Fahrtreppen und Fahrsteiglösungen. Mit dem revolutionären Robotersystem Schindler R.I.S.E setzt Schindler nun auch die Standards der zukünftigen Aufzugsinstallation. Das autonome Robotersystem klettert selbstständig den Aufzugsschacht hoch, bohrt präzise die Löcher in den Beton und setzt die Ankerbolzen für die Aufzugsmontage. Schindler R.I.S.E erhöht die Sicherheit, Qualität und Geschwindigkeit auf den Baustellen der Schindler Kunden. 

WEBSEITE
VIDEO

Finalist | Start-ups

TOLREMO

TOLREMO therapeutics AG ist ein präklinisches Biotechnologieunternehmen, das einen neuartigen Ansatz zur Bekämpfung von Arzneimittelresistenz und zur Behandlung von Krebs verfolgt. Das 2017 von der ETH Zürich ausgegründete Unternehmen nutzt eine proprietäre Technologieplattform zur Entwicklung von neuen Wirkstoffen, die auf die fehlerhafte Software eines Tumors abzielen, d. h. auf regulatorische Genprogramme, die in Krebszellen fehlerhaft exprimiert werden. Dank diesem innovativen Therapiekonzept haben TOLREMOs Medikamente das Potenzial die langfristige Wirksamkeit bestehender Krebstherapien zu verbessern und aggressive Krebsarten zu behandeln, welche mit heutigen Mitteln noch nicht effektiv bekämpft werden können.

WEBSEITE
VIDEO

Finalist | Start-ups

Voliro

Voliro ist ein ETH-Zürich-Spin-off und ein Wyss Zürich Projekt. Das Start-up entwickelt fortgeschrittene Flugroboter, mit denen sich Inspektionsarbeiten sicherer, günstiger und schneller durchführen lassen als mit traditionellen Methoden. Dank eines einzigartigen drehbaren Rotorsystems kann Voliros Drohne nicht bloss «fliegen und sehen», sondern seine Umgebung auch «anfassen». Das 360°-Drohnendesign der Voliro-Plattform ermöglicht erstmals Inspektionen von ebenen, gekrümmten und schrägen Oberflächen. Bis zum heutigen Tag kann kein anderer Flugroboter in dieser Art und Weise mit seiner Umgebung interagieren. Die Voliro Drohne lässt sich mit vielen verschiedenen Nutzlasten ausstatten, wie zum Beispiel Ultraschallsensoren für die zerstörungsfreie Werkstoffprüfung (engl. NDT).

WEBSEITE
VIDEO

2019

Gewinner | Start-ups

Cutiss AG

Jährlich benötigen 50 Millionen Menschen eine Hauttransplantation. Die Cutiss AG verwendet eine kleine Biopsie und stellt mit ihrem Herstellungsprozess denovoSkin ein Hautsubstitut her, welches auch auf grossen Flächen kaum Narben hinterlässt. Der Prozess wurde nach über 15 Jahren Forschung im Universitäts-Kinderspital Zürich entwickelt und wird vom EU Research and Innovation Programme «Horizon 2020», Innosuisse sowie Wyss Zurich unterstützt.

WEBSEITE

Gewinner | Inventors

FenX AG

Die Bauindustrie steht vor der Herausforderung, Energieverbrauch und CO2-Ausstoss zu reduzieren und zugleich den Brandschutz zu gewährleisten. Die FenX AG entwickelt einen neuartigen, nicht brennbaren Isolationsschaum, das bei der Produktion dreimal weniger CO2 emittiert als konkurrierende Produkte. Nach Gebrauch können die Materialien für die Herstellung neuer Schaumstoffe rezykliert werden.

WEBSEITE

Gewinner | Innovation Leaders

Sika AG

Sika ist ein Unternehmen der Spezialitätenchemie, führend in Lösungen zum Kleben, Dichten, Dämpfen, Verstärken und Schützen in der Bau- und Fahrzeugindustrie. Mit der Klebstofftechnologie «SikaForce® Powerflex» werden die Vorteile von strukturellen und elastischen Klebstoffen kombiniert. Die Härtungstechnologie «Curing by Design», welche ein Aushärten auf Knopfdruck erlaubt, eröffnet Kunden ungeahnte neue Gestaltungsmöglichkeiten.

WEBSEITE