more more Events
Review Redesign Referenten Informationen
Gewinner & Finalisten Jury Ablauf Informationen
FutureExpo
Kontakt Zielgruppe Story

Sessions

Eintauchen ins Thema, sich aktiv beteiligen, direkt am Expertengespräch teilnehmen – das zeichnet die Breakout Sessions aus. Und das SIF bietet Hirnfutter und Gesprächsstoff noch und noch.

Parallelprogramm

Breakout Sessions Slot 2

Breakout Sessions Slot 1

BS6

Die Quantenrevolution

Sprache: Englisch

Von der Struktur der Atome über die Zusammensetzung der Sterne bis hin zur Teleportation hat die Quantenphysik im vergangenen Jahrhundert zu erstaunlichen Entdeckungen geführt. Das Verständnis der mikroskopischen Welt der Atome und Photonen hat auch zu modernen Technologien wie Lasern und Transistoren geführt. Die nächset Phase der Quantenrevolution verspricht, Computer und Kommunikation zu transformieren. Diese Session bietet eine Einführung in die Quantenwelt, wie sie zu revolutionären Technologien wie Quantencomputer führen kann und wie sie sich auf Industrie und Gesellschaft auswirken wird.

Was ist Quantencomputing und was unterscheidet es?



Wie werden Sicherheit, Umwelt und Kommunikation beeinflusst?



Der derzeitige und künftige Stand der Quantenindustrie



Shohini Ghose
Professorin für Physik und Informatik, Laurier University

BS7

Mensch oder Maschine: Wem vertrauen wir?

Sprache: Deutsch

Roboter wurden seit jeher in der Science-Fiction-Literatur als bedrohliche Wesen dargestellt, die uns Arbeit wegnehmen oder die Macht übernehmen. Ist diese Angst heute zur Realität geworden? Ist KI tatsächlich eine Bedrohung? Oder kann sie doch sinnvoll eingesetzt werden? Diesen Fragen geht Dr. Stephan Sigrist, Gründer und Leiter des Thinktanks W.I.R.E., mit Ihnen Face-to-Face auf den Grund.

Maschinen und Menschen koexistieren, jedoch müssen Rollen neu gedacht werden



Kann einer Maschine überhaupt genauso vertraut werden wie einem Menschen?



Powered by
Die Schweizerische Post

Dr. Stephan Sigrist
Gründer und Leiter Think Tank W.I.R.E.

BS8

Tallinn – Start-Up Hub of the Future

Sprache: Englisch

Estland zählt zu den digital am weitesten fortgeschrittenen Nationen der Welt. Tech-Talente aus aller Herren Länder wandern nach Tallinn aus, um an der pulsierenden Start-up-Szene teilzuhaben. Und dieser Erfolg kommt nicht von ungefähr. Maarika Truu, Head of Startups Estonia, und drei estnische Start-ups geben Einblicke in die unternehmerische Kultur des «europäischen Silicon Valley».

Kleines Land - riesiger digitaler Erfolg



Wie man Tech-Talente aus aller Welt bekommt



Staatliche Initiativen für eine florierende Wirtschaft



Maarika Truu
Geschäftsführerin Startup Estonia

BS9

Design und Identität – Den Wandel strategisch führen

Sprache: Deutsch

Wie profitiere ich von Design? Wie binde ich Design in mein Unternehmen ein? Die Session zeigt, wie Sie eine eigenständige Designstrategie entwickeln und beleuchtet die wirtschaftliche Bedeutung, Designschutz, Trends und das Zusammenspiel zwischen Technologie und Design. Der Praxisteil gewährt Einblicke in die Designstrategie eines Medizintechnik-Unternehmens.

Design aus einer ganzheitlichen und strategischen Perspektive



Nachhaltige Design-Sessions für Unternehmen und Mitarbeitende



Antizipativ denken und entwickeln und „Design-Werte“schaffen



Powered by
Eidgenössisches Institut für Geistiges Eigentum (IGE)

Wolfgang K. Meyer-Hayoz
Gründer und CEO,
Meyer-Hayoz
Design Engineering AG
Martin Kuhl
Vice President Global Marketing & Sales Services, B. Braun Avitum AG
Meret Ernst
Moderation

BS10

NextGen – Interaktiver Erfahrungsbericht

Sprache: Deutsch

Die unverbrauchte Kraft der optimistischen jungen Wilden ist ständig für Überraschungen gut. Sie packen Chancen an und wollen etwas bewegen. Doch mit welchen Grundsätzen geht ein "Digital Native" ans Werk? Gleicht sich alte und neue Generation von Unternehmern? Im Zentrum dieser Session steht der gegenseitige Dialog für ein erfolgreiche Zusammenspiel von Berufseinsteigern und "alten Hasen".

Wie tickt ein "Digital Native"?



Was kann die NextGeneration von den vorherigen lernen?



Wie gewinnt man junge Talente?